Psychosoziale Betreuung

Die psychosoziale Betreuung nach § 16 Abs.2 Nr.3 SGB II ist ein Angebot für arbeitslose Menschen, bei denen es aufgrund seelischer Probleme und individueller Krisen zu Schwierigkeiten bei der Vermittlung von Arbeit kommt.

Unser Angebot

Bei Krisen im Zusammenhang mit der Arbeitslosigkeit, mit individuellen Problemen, bei der Bewältigung von Verlusten und krisenhaften Veränderungen, bei Familien- und Erziehungsschwierigkeiten, bei Unsicherheiten, Ängsten, unterschiedlichen Erkrankungen und vielen anderen Symptomen stellt die psychosoziale Betreuung eine fachlich fundierte Unterstützung zur Verfügung. Sie bietet über einen längeren Zeitraum die Möglichkeit eines kontinuierlich stattfindenden Stabilisierungs- und Entwicklungsprozesses.
Das Beratungsteam besteht aus Diplom Sozialpädagoginnen mit beraterischen Zusatzqualifikationen und Erfahrungen im Bereich der Arbeit mit Langzeitarbeitslosen.
Das Angebot wird von den Job Centern der Region bewilligt und ist für die Kunden kostenfrei.

Unsere Ziele
  • Entlastung und Stabilisierung in der aktuellen Lebenssituation
  • Individuelle Begleitung über einen längeren Zeitraum
  • Aufzeigen von Handlungskompetenzen zur Problemlösung
  • Unterstützung bei alltäglichen Fragen und Hilfe zur Tagesstrukturierung
  • Hilfe zur Stressreduzierung
  • Erkennen und Ausbau vorhandener Ressourcen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls

 

Unsere Grundsätze
  • Schaffung eines geschützten, vertraulichen Rahmens
  • Freiwilligkeit und Eigenmotivation
  • Respektvolle und wertschätzende Beratungsbeziehung
  • Individuelles Eingehen auf die Bedürfnislage
  • Im Bedarfsfall Empfehlung von weiterführenden Hilfen
    (Therapeuten, Fachärzte, Erziehungsberatungsstelle, Schuldnerberatung, Suchtberatung)

Ansprechpartner & Kontakt
Margit Massion | Tel. 05136 – 21 31