OGS = Offene Ganztagsschule

 

OGS – was ist das?

„Gehen die Kinder da den ganzen Tag zur Schule, und die Türen stehen die ganze Zeit offen?” „Nein, ganz falsch!“
„Da sitzen die Kinder den ganzen Tag im Klassenraum und die Türen haben frei?“
„Nein, total daneben geraten!

 

OGS – wann geht’s los?“
  1. Wenn die Schule vorbei ist, bringst Du deinen Ranzen weg, wäscht dir die Hände und flitzt danach gemeinsam mit deiner Gruppenleiterin und Gruppe in die Mensa, zum Essen!
  2. Das Essen kannst Du immer eine Woche vorher über das Internet oder mit Hilfe von Frau Bruns bestellen. (Meistens haben alle vergessen, was sie bestellt haben.)
  3. Du kannst zwischen drei verschiedenen warmen Mahlzeiten wählen und für jeden ist etwas Leckeres dabei. (Manchmal gibt es sogar Hot Dogs!)
  4. Nach dem Essen ist noch Zeit zum Spielen und zum Quatschen.
  5. Gegen 13.30 Uhr gehen alle in ihre Gruppenräume zum Hausaufgaben machen.
    Leider, muss aber sein… ! Zum Glück ist immer jemand da, den Du fragen kannst, wenn Du etwas nicht weißt. Außerdem kannst Du mit einer Freundin oder einem Freund zusammen die Hausaufgaben machen! Das ist sogar besser als zu Hause!
    Wenn Du schnell mit den Aufgaben fertig bist, kannst Du wieder spielen gehen.
  6. Um 14.30 Uhr beginnen die Angebote. Wenn Du dann noch nicht mit den Hausaufgaben fertig bist, kannst Du die restlichen Aufgaben zu Hause fertig machen oder Du gehst zu Frau Brinkmann in die Hausaufgabenhilfe. Danach gehst Du dann ins Angebot

 

OGS-Angebote – was ist das?

„Äpfel heute günstig, Käse nur 1,- Euro und Kinder für die Hälfte?“
„Wieder ganz falsch!“

 
Es gibt jeden Tag mindestens fünf Freizeit-Angebote, von denen ihr euch eins pro Tag aussuchen könnt, wenn ihr an der Offenen Ganztagschule teilnehmt. Je nachdem, wo ihr zur Schule geht, gibt es verschiedene Angebote. Die gewählten Angebote habt ihr dann ein halbes Jahr lang.
 
Ansprechpartner & Kontakt
Andrea Bruns | Tel. 05136 – 21 31